Titel

Werkgattungen

Papiersorten

Volltextsuche

Kategoriensuche

Verknüpfte Suche

Sie befinden sich hier: Alle Titel / Chorwerke (Fragmente) - [GA A 19] Israel exists again

Chorwerke (Fragmente)
[GA A 19] Israel exists again

Entstehungszeitraum: 15.03.1949-06.1949
Uraufführung: 12. Januar 1958, Hamburg (Hans Rosbaud, Dirigent)
Quellen:

Reihentabelle und Reihenkarten

Skizzen

Lichtpausreinschrift, autograph

Beschreibung:

In den autographen Quellen sind folgende Entstehungsdaten belegt:
15. März 1949 für die ersten Entwürfe (A Blatt 1)
24. April 1949 für den ersten Textentwurf (Ta)
18. Mai 1949 für den Kompositionsbeginn (B S. 1)
10. Juni 1949 für die endgültige Redaktion des Textes (Tc, Td).
Der Text liegt gesondert in vier Fassungen vor. Der erste handschriftliche Entwurf (Ta) ist mit Bleistift auf beide Seiten eines losen Blattes geschrieben; auf der Rückseite links quer: Arnold Schoenberg April 24, 1949. Auf der ersten Seite eines Bogens ist mit Bleistift der zweite handschriftliche Entwurf (Tb) notiert, der zahlreiche Streichungen und Korrekturen aufweist; auf der vierten Seite desselben Bogens steht die handschriftliche Reinschrift (Tc, Datierung links unter dem Text: June 10, 1949 ASch)Die typographische Reinschrift (Td; links unten typographierte Datumsangabe: June 10, 1949) findet sich auf der Vorderseite eines weiteren Blattes.
(GA Reihe B, Band 19, S. XI, 137)

Besetzung: Gemischter Chor
Gattung: Chorwerke --> Chorst├╝cke (Fragmente)
Text:

Israel exists again!
It has always existed
though invisibly.
And since the beginning of time,
since the creation of the world
we have always seen the Lord,
and have never ceased to see Him.
Adam saw Him.
Noah saw Him.
Abraham saw Him.
Jakob saw Him.
But Moses
saw He was our God
and we His elected people:
elected to testify
that there is only one eternal God.
Israel has returned
and will see the Lord again.

beteiligte Personen: Arnold Sch├Ânberg (1874-1951) - Textautor(in)

Gesamtausgabe: Reihe A, Bd 19; Reihe B, Bd.19

zurück