Titel

Werkgattungen

Papiersorten

Volltextsuche

Kategoriensuche

Verknüpfte Suche

Sie befinden sich hier: Alle Titel / Theme and Variations - A. Originalfassung für Blasorchester op. 43A / Lichtpausreinschrift

Theme and Variations
A. Originalfassung für Blasorchester op. 43A

Quelle: Lichtpausreinschrift

zum Notenmanuskript
zum Notenmanuskript

Quellentyp: Lichtpausreinschrift
Papiersorte: MAESTRO No. 107 24 Systeme (30,0 x 28,0 cm) [IMP_107]. Firmenzeichen links unten, auf Notensystem, das M als drei zusammengebalkte aufsteigende Achtelnoten; rechts unten: "just service | and dependability" | INDEPENDENT | MUSIC PUBLISHERS | 205 EAST FORTY-SECOND ST. | NEW YORK CITY - NEW YORK
Seiten: 45

Beschreibung: Konvolut, quer 255 x 382 mm, aus dünnem Pappumschlag mit grauem Packpapierrücken, 4 Lagen (I–IV) zu je drei Bögen und 43 Lichtpausblätter, die mit transparenten Klebestreifen auf die Seiten aufgeklebt wurden; die Lagen I und IV sind mit grünem Leinenrücken, II und III mit braunem Papierrücken verstärkt; weiße Fadenheftung.
Die Lichtpausblätter wurden derart aufgeklebt, daß sich die Titelseite und die ungeradzahlig numerierten Blätter auf den Recto-Seiten, die geradzahlig numerierten auf den Verso-Seiten befinden. Das letzte mit 42 numerierte Lichtpausblatt bildet eine Ausnahme: statt auf die Verso-Seite des vorletzten Blattes wurde es auf die Recto-Seite des letzten Blattes aufgeklebt. Die Einklebung setzt beim zweiten Blatt der I. Lage (Titelseite mit der Archivnr. 1777) ein – die Verso-Seite dieses Blattes enthält handschriftliche Eintragungen Schönbergs zur Aufführungsdauer (Archivnr. 1778) – und fährt dann mit Seite 1 (Archivnr. 1779) auf der Recto-Seite des dritten Blattes der I. Lage fort und reicht bis zu der schon erwähnten Einklebung des letzten mit 42 numerierten Lichtpausblattes (Archivnr. 1820) auf der letzten Recto-Seite der IV. Lage. Bei dieser Disposition ergeben sich vier Leerseiten: die Recto- und Verso-Seiten des ersten Blattes der I. Lage und die Verso-Seiten des vorletzten und letzten Blattes der IV. Lage.
Auf der Umschlagseite ist ein weißes Etikett in der Mitte auf die Pappe aufgeklebt; auf dem Etikett (autograph): THEME AND VARIATIONS | FOR WIND BAND | Originals an transparent paper; rechts unten auf der Umschlagpappe befindet sich Schönbergs Paraphe.
43 Lichtpausblätter von zweierlei Papiersorte: Blatt 2–5 oder Seite 1–4 (Archivnr. 1779–1782) gehören der Sorte a an; Blatt 1, die Titelseite, und 6–43 oder Seite 5–42 (Archivnr. 1777 und 1783–1820) gehören der Sorte b an. Sorte a: Hoch 300 x 280 mm; vorgedrucktes Notenpapier; 24 Systeme; links unten am Fuß Firmenzeichen: MAESTRO No. 107 (Blatt 3 mit Zusatz: 24 – Orch); rechts unten: for service | and dependability | INDEPENDENT | Music Publishers | 205 East Forty-Second St | New York City – New York; mit schwarzer Tinte beschriftet.
Die Lichtpausblätter 2–5 ragen wegen ihres Hochformats unten über das reguläre Format des Konvoluts hinaus.
Sorte b: Quer 220/240 x 343 mm; meist 8, gelegentlich aber auch 12 Systeme von Hand mit schwarzer Tinte gezogen (Ausnahme: Titelseite); mit Blei- bzw. Kohlestift beschriftet (Ausnahme: Titelseite, die mit schwarzer Tinte beschriftet ist). Um deutliche Lichtpausvorlagen zu erhalten, wandte Schönberg bei den Blättern 6–43 ein spezielles Verfahren an, das oben bei A 4 [v] beschrieben wurde; die Blätter enthalten einige wenige Bemerkungen mit schwarzer Tinte und Bleistift.
Durchlaufende Paginierung mit Bleistift in der rechten oberen Ecke des Blattes mit Ausnahme der Blätter 2–5, bei denen die Seitenzahlen mit schwarzer Tinte eingetragen sind: Seite 1 und 3 rechts oben, Seite 2 und 4 links oben; durchlaufende Taktnumerierung.

Quellensiegel: B
Gesamtausgabe: Reihe B, Band 13, S. 120–122
Standort: Arnold Schönberg Center
Signatur: MS 47, 1777–1820

Digitale Reproduktion:

Format JPG, Druckqualität: 200 dpi
Der Download ist kostenlos.


zum Download
Reproduktion downloaden



zurück